» Metall » Technologien » CNC-Technik » CNC-Fräsen(diese Seite)

CNC-Fräsen [ Kategorie: CNC-Technik]

Bild: CNC FräsenCNC Fräsen

Die Fräsmaschine Hermle C 500V ist eine der kleinsten Maschinen für den Werkzeug- und Formenbau und bietet die größten Verfahrwege im Verhältnis zum erforderlichen Platzbedarf. Die Konstruktion beruht auf der modifizierte Gantrybauweise - X- und Y-Achse im Werkzeug, Z-Achse im Werkstück - und ermöglicht eine gleichbleibende ergonomische Arbeitshöhe unabhängig von der Werkstückhöhe. Der automatische Werkzeugwechsel erfolgt im Pick-up Verfahren und es sind maximal 20 Werkzeuge (HSK 63 A) im Tellermagazin, dadurch wird eine Span zu Span Zeit von 5 s erreicht.

Die Programmierung der CNC-Steuerung Heidenhain TNC 430 kann im Dialog oder nach DIN/ISO erfolgen und ermöglicht auch anspruchsvolle Fräsbearbeitungen.

Bild: CNC FräsenCNC Fräsen

Technische Daten:

  • Antriebsleistung Motorspindel, kW 16 (40 % ED)
  • Drehmoment, Nm 53 (40 % ED)
  • Drehzahlbereich, U/min 50..9.000
  • Werkzeugaufnahme, HSK-A63
  • Aufspannfläche, mm 540 x 560
  • Verfahrwege der Arbeitsspindel, mm X=500, Y=400, Z=450
  • Verstellgeschwindigkeiten
    • m/min (Eilgang), 35 (X und Y)
    • m/min (Eilgang), 30 (Z)
    • m/s2 (Beschleunigung), 7

Programmiert wird auf den Formaten DIN/ISO und Heidenhain. Die Ausbildung der Schüler erfolgt auf 10 Programmierplätzen (Heidenhain 530), dabei werden die Programme direkt an die Maschine übertragen und anschließend gefräst.

Auf den Computerarbeitsplätzen ist folgende Software installiert:

  • Keller SYMplus Fräsen: Eine anerkannte Schulungssoftware, mit der im deutschsprachigen Raum auch der CNC-Führerschein abgelegt werden kann.
  • PEPS Fräsen: Ein CAD/CAM System der Firma Camtek für das Erstellen von Fräsprogrammen mittels einer graphischen Oberfläche.